Erste Kinderfeuerwehrstunde FF Waidhofen/Ybbs-Stadt und FF Zell

by Toni
Hits: 617

Am Mittwoch, 25. September 2019 war es endlich soweit: die erste Kinderfeuerwehrstunde der FF Waidhofen/Ybsb-Stadt und FF Zell fand endlich statt.

9 Kinder zwischen 8 und 10 Jahren fanden sich mit Ihren Eltern im FF Haus Zell ein, um der Kinderfeuerwehr beizutreten. Während die Eltern von Kommandant Rauchegger über die rechtliche Situation der Kinderfeuerwehr im Schulungsraum informiert wurden, durften die Feuerwehrkinder ihre ersten Spiele durchführen.

Als erstes galt es, in voller Schutzausrüstung (Schutzjacke und Helm) eine Löschleitung durch einen Hindernisparcour aufzubauen. Dabei lernten die Kinder, dass durch Zusammenarbeit (z.B.: beim Anlegen der Schutzkleidung) viel Zeit eingespart werden konnte.

Bei der nächsten Station wurde ein Ball über eine schräge Leiter mit Hilfe der Kübelspritze befördert. Gar nicht so einfach, und für das Kind an der Pumpe ganz schön schweißtreibend. Jeder erfolgreiche Durchgang wurde jedoch mit großem Applaus gefeiert.

Gar nicht so leicht war die Station, bei der ein Golfball durch einen B-Schlauch befördert werden musste. Da der Golfball nur unwesentlich kleiner ist, als der Innendurchmesser des B-Schlauches, gelang das nur durch perfekte Zusammenarbeit. Vor dem Ball den Schlauch zum Boden halten und 'rund' drücken, nach dem Ball den Schlauch in die Höhe halten, und den Ball anschieben. Die Kinder hatten diese Technik schnell gefunden, und konnten den Golfball in Rekordzeiten durch den B-Schlauch befördern.

Kegeln mit einer Bowlingkugel ist doch fad. Nein, wir machten C-Schlauchkegeln. Der Schlauch musste dabei möglichst gerade ausgeworfen werden, sodass er dabei möglichst viele Kegel umwirft. Das ist gar nicht so einfach. Nach einigen Versuchen fielen aber dann doch die Kegeln reihenweise um.

 

Die Kinder hatten wirklich viel Spaß, und freuen sich schon auf die nächste Kinderfeuerwehrstunde.






















Leave your comments

Comments

  • No comments found